Anwendungsfelder
der hip-engine

Die Möglichkeiten, wo die hip-engine ihren Platz findet sind sehr vielfältig. Gründe dafür sind…

  • geringe Anforderungen an das Arbeitsmedium, d.h. atmosphärische Luft in einem offenen Kreisprozess;
  • wirtschaftlicher Betrieb im Niedertemperaturbereich (unter 250°C), d.h. geringe Materialanforderungen;
  • niedriger Arbeitsdruck (unter 5 bar), d.h. geringe Verluste an Dichtungen;
  • wenige Bauteile, d.h. technisch einfacher Aufbau und Instandhaltung;
  • Kräfte wirken ausschließlich auf rotierende Elemente, d.h. wartungsarm und langlebig.

Daraus ergeben sich im zwei wesentliche Anwendungsfelder:

Stromgewinnung aus sonst verlorener Wärmeenergie

Typische Abwärmequellen sind z.B.

+ Abgase
+ Motoren und Antriebe
+ Industrieöfen
+ Produktions- und Verarbeitungsanlagen

Absorption von Wärme

Die hip-engine kann als aktive Kühlung ohne zusätzlichen Energiebedarf eingesetzt werden. Anwendungsfälle sind z.B.:

+  Kompressoren und Aggregate
+  Kondensation von Wasserdampf
+  Leistungstransformatoren
+  Leerlauf bei solarthermischen Anlagen